5 Gründe warum du einem Second Hand Brautkleid eine Chance geben solltest

1. Qualität

Das Brautkleid wurde von der Vorbesitzerin in einem Brautladen gekauft. Oftmals handelt es sich bei den Kleidern um Designerstücke von renommierten Brautmodeherstellern, die in der Branche etabliert sind. Bei günstigen Brautkleidern, die man z.B. online erwerben kann, hat man keine Garantie für eine hervorragende Qualität. 

2. Nachhaltigkeit

Ein ganz wichtiger Faktor ist die Nachhaltigkeit. Ein Second Hand Brautkleid kommt unverpackt. Weder eine erneute Verpackung muss dafür verwendet werden, noch produziert man selbst weiteren Müll. Ein Second Hand Brautkleid schont damit die Umwelt und Ressourcen: Es werden keine neue Ressourcen für die Neuproduktion der Waren gebraucht. Man unterbindet auch die Ausbeutung von Arbeitskräften in anderen Ländern! 

3. Preiswert

Ein Second Hand Brautkleid schont deinen  Geldbeutel. In der Regel beträgt der Preis eines Second Hand Brautkleides nur die Hälfte vom Neupreis. In regulären Brautläden fangen die Brautkleider erst bei über 1.000€ an. Es lohnt sich daher, zuerst nach einem gebrauchten Brautkleid Ausschau zu halten. Solltest du dein Traumkleid nicht finden, kannst du immer noch nach einem neuwertigen Hochzeitskleid suchen.

4. Geschichte

Die Kleider bringen eine Geschichte mit sich. 

Ein Second Hand Brautkleid hat bereits einen aufregenden Tag hinter sich und die Liebe zweier Menschen besiegelt. Ist das nicht irgendwie ein romantischer Gedanke? 

5. Schatzsuche

Du weißt nie, was du in einem Second Hand Brautladen finden wirst. Genau das macht Spaß! Denn es fühlt sich wie eine Schatzsuche an.